Adolf Hitler

DER VORNAME · Darf man sein Kind so nennen? | Film 2018 | Kritik

Treffen sich fünf in unserer Gegenwart herumspukende Zeitgeister auf ein Abendessen und ecken an. So die Prämisse von Sönke Wortmanns Komödie Die Vorname. Sie ist ein Remake des französischen Films Le Prénom (2012) und wie dieser die Adaption eines gleichnamigen Theaterstücks von Alexandre de La Patellière und Mathieu Delaporte. Ungeachtet der historischen Vorbilder des neuen Wortmann-Werks …

DER VORNAME · Darf man sein Kind so nennen? | Film 2018 | Kritik Weiterlesen »

Warum Krieg? · von Albert Einstein, Sigmund Freud + Essay von Asimov

Warum gibt es den Krieg – nicht einen bestimmten, sondern im Allgemeinen? Und: Gibt es einen Weg, die Menschen von dem Verhängnis des Krieges zu befreien? Diese Frage erschien Albert Einstein im Juli 1932 »beim gegenwärtigen Stande der Dinge als die wichtigste der Zivilisation« – drum machte er sie zum Thema eines Briefwechsels mit Sigmund …

Warum Krieg? · von Albert Einstein, Sigmund Freud + Essay von Asimov Weiterlesen »

Familie Braun · mit Nomie Laine Tucker | Mini-Serie 2016 | Kritik

Schön die Fernsehzeitung aufschlagen (übrigens die, deren Titelseite stets eine andere blonde, weiße, arisch-schöne Frau ziert) und schauen, ob der ZDF-Zweiteiler über Adolf Hitler mit grauem oder roten Stern bewertet wurde. Das war gestern! Heute läuft die Vergangenheitsbewältigung als hippe Webserie im Zweiten Deutschen Internet – betitelt: Familie Braun. Ob sich das lohnt? Dazu schaut …

Familie Braun · mit Nomie Laine Tucker | Mini-Serie 2016 | Kritik Weiterlesen »

All der Fragen rote Faden – über den Film »Shoah«

Im Mai 2014 habe ich zum ersten Mal den Dokumentarfilm Shoah gesehen. »Ich bin der festen Überzeugung, dass Shoah jeden Zuschauer verändert. Man wird gewissermaßen von Shoah markiert«, sagte Regisseur Claude Lanzmann einst über diesen seinen eigenen Film. In meinem Fall kann ich ihm zustimmen: Für mich gibt es ein Davor und Danach, ein Immer-wieder-daran-denken, …

All der Fragen rote Faden – über den Film »Shoah« Weiterlesen »

Gott und der Staat · von Michail Bakunin | Buch 1882 | Kritik

»Das Volk«, schrieb der russische Revolutionär Bakunin, »ist leider noch sehr unwissend.« Stand: 1871. Im März dieses Jahres wurde sein Büchlein Gott und der Staat, aus dem diese Feststellung stammt, neu aufgelegt. Denn obwohl sich Bakunin darin redlich bemüht hat, das Volk aufzuklären, scheint es immer noch unwissend zu sein. Oder mehr denn je? Oder …

Gott und der Staat · von Michail Bakunin | Buch 1882 | Kritik Weiterlesen »