Joe Swanberg

Filmemacherin Lena Dunham und die Zukunft des Mumblecore

Das Filmgenre des Amerikanischen Mumblecore ist ein Kind der Wohlstandsgesellschaft im frühen 21. Jahrhundert. Wir haben dessen Geschichte zurückverfolgt zum ersten offiziellen Vertreter des Genres. Das ist der Film Funny Ha Ha (2002) von Andrew Bujalski. Und wir sind dem Ursprung des Begriffs selbst auf die Spur gekommen. Jetzt lenken wir den Blick auf eine vieltalentierte …

Filmemacherin Lena Dunham und die Zukunft des Mumblecore Weiterlesen »

Das Wort »Mumblecore« – von Eric Masunaga ins Rolling Stone

2002 wird der erste später als »Mumblecore« bezeichnete Film gedreht. 2005 öffnet das South by Southwest Festival in Austin, Texas diesem und ähnlichen Filmen die Tür zu einer größeren Zuschauerschaft. Damit kommt eine Bewegung ins Rollen, die später unter jener merkwürdigen Bezeichnung bekannt wurde. Was es mit dem Wort auf sich hat und wer Eric …

Das Wort »Mumblecore« – von Eric Masunaga ins Rolling Stone Weiterlesen »

LADY BIRD von Greta Gerwig | Film 2017 | Kritik

Gestern gesehen: Lady Bird von Greta Gerwig. Voller Vorfreude bin ich trotz strahlenden Sonnenscheins mit Sonia ins Apollo Kino spaziert. Nach all den amerikanischen Mumblecore-Werken, die ich zuletzt systematisch durchschaute, ist Gerwig – als »Star« dieser unglamourösen Spielecke des Films – für mich eine Ausnahmeerscheinung. Ich war sehr gespannt, wie ihr erster Spielfilm in Eigenregie …

LADY BIRD von Greta Gerwig | Film 2017 | Kritik Weiterlesen »

Amerikanischer Mumblecore – ein Anfang ohne großes Tamtam

Im Anfang war das Wort und das Wort war bei dem Genuschel schwer zu verstehen. Wie schon die Bibel beginnt das nicht minder streitbare Filmgenre des Mumblecore – das über die Jahre Anhänger und Aposteln, aber auch vehemente Gegner gefunden hat – mit einer schönen Schöpfungsgeschichte und einem bescheidenen Heilsbringer. Nachfolgend soll die Geschichte von seinem Ursprung …

Amerikanischer Mumblecore – ein Anfang ohne großes Tamtam Weiterlesen »

QUIET CITY · Mumblecore von Aaron Katz | Film 2007 | Kritik

Kürzlich gesehen: Quiet City von Aaron Katz. Es war 2007 gerade der zweite Spielfilm des inzwischen preisgekrönten Independent-Regisseurs. Im Literaturbetrieb heißt es, das zweite Buch sei für den Autor immer das schwierigste. Im Fußball sagt man, Bundesliga-Aufsteigern blühe das »verflixte zweite Jahr«. Wie sieht es im Film aus – ist das zweite Werk eine besondere Herausforderung?

HANNAH TAKES THE STAIRS mit Greta Gerwig | Film 2007 | Kritik

Kürzlich gesehen: Hannah Takes the Stairs von Joe Swanberg. Laut der New York Times nicht der beste Einstieg in das Gesamtwerk der amerikanischen Do-It-Yourself-Filmemacher-Generation, die in den 2010er Jahren einiges an Aufmerksamkeit erregte. Erzählt wird hier die Geschichte von Hannah (Greta Gerwig), die in 80 Minuten ein ziemliches Auf-und-Ab der Gefühle erlebt.